HektarNekar – Projekt 2028 – Dominica ist da

Nach der Übersendung der Ausrüstung und der Beute kam nun endlich das Volk an. Zwar habe ich die Königin noch nicht gesehen, darauf angestoßen habe ich dennoch in diesem Zug gab es auch die Taufe: Dominica soll die bisher ungesichtete Königin heißen. Warum sie noch nicht gesichtet wurde, erfahrt Ihr beim Weiterlesen.

Das neue Volk kam in dieser gelben Transportbox als Kunstschwarm. Darin hingen die Bienen in einer Traube, was man beim genauen seitlichen Betrachten erkennen konnte. Also hieß es, ratzfatz zum neuen Standort und die Bienen aus dem Transportbehälter in ihr neues Zuhause (Beute) umzuziehen. Doch wie genau soll das von Statten gehen? – hab ich doch noch nie Bienen per Post erhalten…

Es hieß also ausprobieren. Und nach dem Testen der räumlichen Verteilung war klar, drei Rähmchen und die Transportbox passen gemeinsam in die Beute:
gedacht – probiert – getan. Rähmchen (eins ausgebaut, eins mit Mittelwand und eins mit Futter) in die Beute, Folie druf, damit die Damen nicht direkt abzischen, und einen kleinen Spalt seitlich für die Fotos und Videos aufgehalten *gg*

Wie unfassbar es aussah, nachdem ich den Deckel aufgeschraubt habe… da kommen Sie schon und die Einblicke die sich in die Transport ergaben… einfach phantastisch. Ich freue mich so, wenngleich andere wie etwa Kiara etwas skeptischer schauten:

Nun sollen die Damen sich erstmal in ihrer Beute einfinden und dann wird die Transportbox morgen oder übermorgen rausgeholt und Dominica wird ordnungsgemäß gesucht, gefunden und wenn nötig markiert.

Wehmütig bin ich ein bisschen über die Transportbedingungen. HektarNektar hat ja eine Transportbox entwickelt. Diese hätte ich mir wirklich gerne ‘in Echt’ angeschaut, zumal die Bienchen dann bereits auf Rähmchen gesessen hätten und Dominica nach bzw. während des Umhängens hätte gesichtet werden können. So gilt es noch ein bisschen zu warten.

Hier findet Ihr mehr von HektarNektar, dem Projekt 2028 und meinen Einblicken.