Salbenworkshop mit Rita & Friends

Gutes aus dem Pott oder auch Gutes aus dem Stock hiess es am zweiten Novemberwochenende auf dem Werkhoff in Grevel. Mit Ihren fleissigen Freundinnen Annette Kling-Schulte und Gaby Tidemann veranstaltete Rita Breker-Kremer einen Workshop, in dem es um die Umwandlung natürlicher Stoffe und täglich anwendbare gute Produkte ging.
Ziel war die Erstellung von Bodylotion, Lippenbalsam, Erkältungs- und Kräuterölsalbe sowie eine Notfallsalbe gegen Insektenstiche.

Für uns ist Bio grade gut genug

Neben Wachs und Ölen waren weitere Stoffe notwendig, die zum Teil selbst erstellt wurden, wie etwa Rösen- oder Calendulaöl. Zum Teil mussten die aber auch zugekauft werden, so etwa Duftmischungen oder Kokosöl. Dabei kauft ‘Frau’ natürlich bei Ihrem Händler des Vertrauens “provida“.

Der Workshop wurde vereinsintern für die Kurler Imker angeboten. Wie groß dabei das Interesse war, zeigte sich bereits an den Anmeldezahlen. Problemlos konnten zwei Termine gefüllt werden – und nach dieser wirklich gelungenen Veranstaltung wird dies hoffentlich nicht die letzte gewesen sein. Mitunter war das sehr gute Betreuungskonzept ausschlaggebend für das Wohlgefül der Teilnehmenden.

Arbeiten unter Beobachtung – eine wahrlich große Kunst, dabei die Ruhe zu behalten

Pro Gruppe wurden maximal fünf Personen zugeteilt und pro Gruppe unterstützte, entweder Annette, Gaby oder Rita. Aber auch die Gruppenmitglieder unterstützen rasch mit “gut gemeinten, bisweilen auch korrigierenden Hinweise” an die hoch konzentriert Arbeitenden…

Am Ende hatten alle eine Menge Spass und wir durften unsere gut riechenden und für guten Geruch sorgenden Bio-Produkte mit nach Hause nehmen und erfreuen uns nun tagtäglich daran. Lippenbalsam aus Honig – mal ehrlich, süßer geht nicht.

aus der Theorie in die Praxis

Mein größter Dank geht an die Workshopleitung und natürlich an mein Team, was sich realtiv schnell aus der Gruppe formte.

zum Nachmachen hier nochmal die Erzeugnisse im Einzelnen:

summa summa rum:
Ich denke, ich spreche für alle Teilnehmenden, wenn ich ein “herzliches Dankeschön” sage und mal als steile These formulieren würde:
Wir hatten schon ein bisschen Spass!
Gute Sache und gerne wieder!

Schön zu hören ist auch, dass es eine Fortsetzung dieses Workshops über den Imkerverein hinaus geben wird. Die Abonenten der Abo-Kiste erhalten Ende November ebenfalls die Möglichkeit zur Herstellung von Salben und Balsam. Damit erfüllt die Workshopleitung die Forderung der aus dem unikontext entlehnten “Third-Mission”.
Voll gut und viel Erfolg dafür!