DIY – Wachsschmelzer

Do It Yourself nach dem Prinzip “mal eben wacker”

Einen Wachsschmelzer…
… kann in mannigfacher Ausführung gekauft werden, von Solar bis Hightech…
… kann man mithilfe eines Beutenturms und einem Wachstrichter realisieren
… kann man auch selber bauen, gerade wenn man ‘Reste’ (und Platz) hat.

Wie ich meinen Wachsschmelzer, der gleichzeitigem als Wabenschrank dient, realisiert habe, seht Ihr auf folgenden Bildern.

Problem: tropft das Wachs auf die Spülablage läuft es nicht sauber ab.
Lösung: Camping-Gas-Kocher von unten.
Tuning: Deckelverschluss anbringen, da das Silikon nicht mitgedacht war und das Gewicht des Deckels nicht ausreicht, um ihn vollständig zu schließen.

Investment:
Dampftapetenablöser (~35€)
(Alt-)Holz, Dachlatten
aussortierte Spüle aus einer WG (Sixpack: 3€)
Winkel und Schrauben
achja, n Eimer (bzw. hab ich mir eine eckige Spülschüssel für n Euro gekauft)

Daneben:
Für das Schmelzen von Drohnenrahmen nutze ich einen Dampfentsafter –
das muss ja immer mal zwischendurch erfolgen, wenn die Truhe voll ist 😉