H2B002 Vom Früchteernten, Lenz und Auftragskillern

avatar
Markus von Kippengold.de
avatar
Martina von Kippengold.de

Startet mit uns in die Monatsbetrachtungen.
Die erste turnusmäßige Folge Eueres Podcasts HowtoBee (h2b). Für die zweite Perspektive im Rahmen des Gesprächs sorgt Martina von Kippengold.de

Imkerin Martina bei der Arbeit
Imkerin Martina bei der Arbeit

Gemeinsam nähern wir uns in den H2B Monatsbetrachtungen den anstehenden Aufgaben in der Imkerei an, blicken zurück auf das vergangene Jahr und unsere Betriebsweise, deren Ernte wir nach der Durchlenzung einfahren werden. Die zentrale Frage ist und bleibt in dieser Folge: Was aktuell am Bienenstand zu tun ist.

  • Einwinterung
  • Kontrollgänge
  • Ergänzungen zur Podcast-Episode
  • Offene Fragen
  • Links aus der Episode
  • Links & Kontakt zu unseren Gästen
  • Kontakt zum Gastgeber
  • Transskript / Captions
  • Hashtags
stolze Imkerin mit einer Ihrer ersten Honigwaben

Einwinterung:

  • Bienenmaße: min. 5k Bienen
  • Futter: Dem Bienenjournal zur Folge benötigt ein Wirtschaftsvolk 20-23kg und ein Ableger 15kg Futter (Quelle: DBJ) Abhängig ist der notwendige Futtervorrat natürlich von der Überwinterungsart, also ein- oder zweizargig.
    • Nach Liebig kann der Verbrauch eines Volkes etwa im Fall eines Kälteeinbruchs nach dem Frühlingserwachen in einer Woche sogar auf 2kg ansteifen (Quelle: Immelieb)
  • Junger Wabenbau
  • Junge Königin
  • Gute Varroaführung
  • Offener Gitterboden, ggf. Leerzarge aufstellen (kalte Füße, kalter Kopf)
  • Mäusegitter vor dem ersten Frost

Bis hierhin alles logisch. Das größte Problem und die größte Unsicherheit bilden die Varroaführung und der der Futterzustand. Letzteres kann durch ein Notfüttern von unten noch kompensiert werden (im Falle eines hohen Bodens lässt sich prima eine 3L Schale hineinstellen, an die die Bienentraube heranreichen kann – Schwimmhilfen nicht vergessen)

schöne Bienentraube mit Futterschale
schöne Bienentraube mit Futterschale

Unabdingbar – Kontrollgänge:

  • Aktuell sollten in regelmäßigen Abständen Kontrollgänge vorgenommen werden, um frühzeitig Spechtschäden oder auch andere Umwelteinflüsse zu entdecken. Nach jedem Sturm, wie etwa in 2020 Sabine, gehört ein Kontrollgang zu jeder guten Betriebsweise.

Ergänzungen zur Folge:

  • Die Fortbildung, die Guido Eich vom Bieneninstitut Celle im Lehrbienenzentrum auf dem Hohenstein durchführte – die sehr zu empfehlen ist – hatte nicht nur Met und Honigwein zum Gegenstand, sondern auch Bärenfang.
  • Essentiell zur Herstellung dieser Produkte ist das Geburtsdatum! Gaaanz wichtig!

Offene Fragen:

  • Wie heißt der Song, der von dem „Lenz“ handelt?
  • Wie lagert Ihr Eure Honigwaben bzw. wie bekommt ihr diese durch den Winter?
  • Auf der Suche nach… einem Auftragskiller: Martina sucht ja jemanden, der Ihre Altköniginnen „versorgt“. Wer also Interesse an einem Nebenverdienst hat, möge sich doch unter Martina@kippengold.de melden.
  • Die sich anschließende Frage: Wie haltet Ihr es mit Euren Königinnen? Wechselt Ihr alle 2 Jahre oder entscheidet ihr von Fall zu Fall?

Links:

Links & Kontakt zu unseren Gästen:

Kontakt zum Gastgeber:

  • Insta: @karumpel
  • Facebook: GutesausdemPott
  • Blog: GutesausdemPott.de
  • Imkerei: Kippengold.de
  • Bienen-Podcast: howtobee.de
  • Newsletter: auf jeder Homepage abonierbar

Musik:

  • Intro: The Joy Drops: 02 Not Drunk, aus dem Album: Not Drunk (26-track EP), (CC BY 4.0), freemusicarchive.org.
  • Outro: Kelly Latimore, Keeper of Bees, (CC BY 4.0), freemusicarchive.org.

Transskript / Captions:

Mithilfe des kostenfreier Anbieters wit.ai erstellt.

Hashtags:

#howtobee, #imkern, #bienen, #bienenhaltung, #monatsbetrachtungen, #betriebsweise, #februar2020, #kippengold, #gutesausdempott, #lenz, #durchlenzung, #h2b-E02, #bienenpodcast, #podcast bienen, #podcast imkern